Unsere Grundschule Zschepplin in Hohenprießnitz

Unsere Gemeinde Zschepplin besteht aus mehreren Ortsteilen. In Hohenprießnitz befindet sich die örtliche Grundschule. Wir sind eine kleine Schule im ländlichen Raum des Landkreises Delitzsch und gehören zum Bundesland Sachsen. Die Kurstadt Bad Düben und die Stadt Eilenburg liegen in unmittelbarer Nähe.

Hier mehr Unsere Grundschule.

 

Neuigkeiten / Schuljahr

Zum neuen Jahr haben die Erstklässler der Grundschule endlich wieder mehr Platz. Auch die Kita kann den Containeranbau nutzen.

Hohenprießnitz. Nele Gruna geht in die Klasse 1 a der Grundschule Zschepplin in Hohenprießnitz und muss es wissen. Von der LVZ-Reporterin befragt, wie sie ihren neuen Klassenraum findet, sagt die Sechsjährige: „Hier ist es besser, weil wir hier unsere Ruhe haben." Ihr Klassenkamerad Lio Bodenhausen ergänzt: „Es ist toll, weil alles ganz neu ist."

Das Jahr 2023 beginnt für die 32 Erstklässler an der Grundschule Zschepplin in dem neuen Containeranbau. Noch in den Ferien, so lobt Schulleiterin Veronika Fuchs, haben die Lehrer alles um- und eingeräumt, so dass für den Unterrichtsstart am Dienstag alles bestens vorbereitet war. Oskar Vollrath aus der 1 b weiß, wie viel Arbeit das gemacht hat. „Ich war nämlich immer mal mit meinem Opa und meinem Papa hier, als sie die Elektrik gebaut haben."

Weniger im Blick hat er naturgemäß die Finanzen. Bürgermeister Kay Kunath, der am Dienstag zur Eröffnung beruflich verhindert war, erklärt dennoch gegenüber der LVZ: „Die 700.000 Euro sind für uns schon ein schwerer Brocken, zumal wir keine Fördermittel bekommen haben." Er sei daher froh, dass die Gemeinderäte immer einmütig auch die notwendigen Nachträge beschlossen haben.

Richtig glücklich ist an diesem Tag Heike Streubel, die Leiterin der Kita „Flohkiste" in Hohenprießnitz, die sich mit der Grundschule den Kindercampus teilt. „Wir nutzen den dritten und vierten Raum im Container mit allen Kindern für Koordination und Bewegung, können hier aber auch mal den Vorschulbereich auslagern." Eine enge Trennung wird es, da ist sie sich mit Schulleiterin einig, nicht geben.

Die Schule wird die Räume auch mal für Morgenkreis und Bewegung nutzen, andererseits sind die Klassenräume für Vorschule und Hortkinder nachmittags kein Tabu. „Das Tandem Schule/Kita läuft bei uns", bringt es Heike Streubel auf den Punkt.

Beiden Frauen ist die Erleichterung über das Ende der akuten Platznot ins Gesicht geschrieben. Werken- und Kunstraum sind jetzt wieder solche. Alle acht Klassen mit insgesamt 130 Schülern haben nun einen festen Klassenraum. „Manchmal", so erzählt Veronika Fuchs, „wurde ich von den Kindern gefragt, ob ich das alles bezahlen müsse." Das sei zum Glück nicht so. Und auch planen und bauen musste sie nicht selbst. Gerade deshalb möchte sie sich aber mit Heike Streubel im Namen aller Kinder bei Gemeinderäten, Verwaltung, Planungsbüro und Baufirmen bedanken, „die bei diesem Projekt alle an einem Strang gezogen haben".

Quellenangabe: LVZ Delitzsch-Eilenburg vom 04.01.2023, Seite 29

Auch bei uns ist die Weihnachtszeit angekommen und wir haben in dem Monat Dezember einiges vor. So fuhren die Klassen 3 /4 am 06.12.22 nach Halle zum Steintor Varieté. Und die Klassenstufen 1/2 am 07.12.22 nach Eilenburg ins Bürgerhaus zum Theater.

Die Klassen halten im Monat Dezember in ihrer Klasse eine Weihnachtsfeier mit Musik und Verköstigungen ab. Zusätzlich singt an jedem Montag eine Klassenstufe am Morgen im Treppenhaus ein paar Weihnachtliche Lieder und die anderen Klassenstufen hören gespannt zu und singen mit.

Wir wünschen allen Schülern Eltern und Partnern die in unserer Schule die tägliche Arbeit unterstützen eine besinnliche Weihnachtszeit.

Auch in diesem Jahr fand unsere Weihnachtspäckchen-Aktion statt.

Alle Kinder und Familien waren aufgerufen, Päckchen für Kinder in Moldawien zu packen und in die Schule mitzubringen. Daran beteiligten sich viele Familien. Zuerst nur zögerlich, am Ende reichlich, wurden in diesem Jahr 62 Pakete abgegeben. Frau Stänicke und Frau Firl brachten die Päckchen zur Familie Kräger nach Laußig. Dort wurden unsere Päckchen bewundernd in Empfang genommen. Nun gehen sie auf die lange Reise nach Moldawien und werden hoffentlich einige Herzen der Kinder dort höher schlagen lassen.

Am 09.11.2022 fand der Lesewettbewerb der dritten Klassen in der Bibliothek im „Kinder- und Jugendhaus Poly“ in Bad Düben statt. Zuvor hatten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Zschepplin ein selbst gewähltes Buch für die Präsentation vorbereitet. Im internen Klassenentscheid stellten die Kinder ihre Bücher vor und lasen daraus einen gewählten Text. Dabei wurden die besten Vorleser jeder Klasse ermittelt. Diese beiden Schüler, Toni aus der 3b und Vito aus der 3a, durften am Endausscheid in Bad Düben teilnehmen.

Zum Leselöwen-Vorlesewettbewerb waren 5 Grundschulen mit insgesamt 9 Schülerinnen und Schülern vertreten. Frau Pietsch, Leiterin  der Bibliothek, eröffnete den Wettbewerb und begrüßte die Kinder herzlich. Die Grundschüler sowie die 4 Mitglieder der Jury wurden gegenseitig vorgestellt.

Anschließend erhielten alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen 3 Minuten Zeit, um ihr Buch vorzustellen und eine Textpassage daraus vorzulesen, In der darauf  folgenden Pause konnten sich alle an einem kleinen Buffet mit Keksen und Getränken stärken. Im zweiten Durchgang lasen die Schülerinnen und Schüler nacheinander Abschnitte aus einem unbekannten, durch das Bibiliothekspersonal ausgewählten Buch vor. Danach zog sich die Jury zur Beratung zurück. Diese Zeit nutzten die Kinder, um die Bibliothek ausgiebig zu erkunden und in den Büchern und Zeitschriften zu schmökern.

Abschließender Höhepunkt dieses gelungenen Vormittags war die Siegerehrung, Die Jury lobte alle Kinder für ihre tollen Leistungen und verteilte die Urkunden. Vito gelang es, den 3. Platz zu belegen. Alle Kinder erhielten ein kleines Geschenk, die ersten 3 Plätze zusätzlich einen Büchergutschein der Buchhandlung Lehmann.

Am 04.11.2022 nahmen Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klasse unserer Schule am Wettbewerb „Ball über die Leine“ teil. Schon zeitig ging es mit dem Bus in die Belian-Turnhalle . Alle waren sehr aufgeregt und motiviert. Durch Teamgeist und ein gutes Spiel am Ball konnten wir uns bis ins Endspiel vorarbeiten. Unter den Anfeuerungsrufen der anderen Teilnehmer gewannen wir gegen die Evangelische Grundschule Bad Düben das Endspiel. Als Belohnung nahmen wir voller Stolz Medaillen und einen Pokal für unsere Schule entgegen.