Unsere Grundschule Zschepplin in Hohenprießnitz

Unsere Gemeinde Zschepplin besteht aus mehreren Ortsteilen. In Hohenprießnitz befindet sich die örtliche Grundschule. Wir sind eine kleine Schule im ländlichen Raum des Landkreises Delitzsch und gehören zum Bundesland Sachsen. Die Kurstadt Bad Düben und die Stadt Eilenburg liegen in unmittelbarer Nähe.

Hier mehr Unsere Grundschule.

 

Neuigkeiten / Schuljahr

Am 09.11.2022 fand der Lesewettbewerb der dritten Klassen in der Bibliothek im „Kinder- und Jugendhaus Poly“ in Bad Düben statt. Zuvor hatten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Zschepplin ein selbst gewähltes Buch für die Präsentation vorbereitet. Im internen Klassenentscheid stellten die Kinder ihre Bücher vor und lasen daraus einen gewählten Text. Dabei wurden die besten Vorleser jeder Klasse ermittelt. Diese beiden Schüler, Toni aus der 3b und Vito aus der 3a, durften am Endausscheid in Bad Düben teilnehmen.

Zum Leselöwen-Vorlesewettbewerb waren 5 Grundschulen mit insgesamt 9 Schülerinnen und Schülern vertreten. Frau Pietsch, Leiterin  der Bibliothek, eröffnete den Wettbewerb und begrüßte die Kinder herzlich. Die Grundschüler sowie die 4 Mitglieder der Jury wurden gegenseitig vorgestellt.

Anschließend erhielten alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen 3 Minuten Zeit, um ihr Buch vorzustellen und eine Textpassage daraus vorzulesen, In der darauf  folgenden Pause konnten sich alle an einem kleinen Buffet mit Keksen und Getränken stärken. Im zweiten Durchgang lasen die Schülerinnen und Schüler nacheinander Abschnitte aus einem unbekannten, durch das Bibiliothekspersonal ausgewählten Buch vor. Danach zog sich die Jury zur Beratung zurück. Diese Zeit nutzten die Kinder, um die Bibliothek ausgiebig zu erkunden und in den Büchern und Zeitschriften zu schmökern.

Abschließender Höhepunkt dieses gelungenen Vormittags war die Siegerehrung, Die Jury lobte alle Kinder für ihre tollen Leistungen und verteilte die Urkunden. Vito gelang es, den 3. Platz zu belegen. Alle Kinder erhielten ein kleines Geschenk, die ersten 3 Plätze zusätzlich einen Büchergutschein der Buchhandlung Lehmann.

Liebe Kinder, werte Eltern,

das Jahr 2022 neigt sich schon fast dem Ende zu und unsere Teilnahme an der Weihnachtsaktion rückt wieder näher. Wie bereits in den letzten Jahren möchten wir uns an der Weihnachtspäckchenaktion des Lions Clubs für Kinder in Moldawien beteiligen und hoffen auf eure Unterstützung.

Unsere Pakete werden wie in den letzten Jahren von der Firma Kräger in Laußig nach Moldawien weitergeleitet bzw. selbst hingebracht. Geeignete Geschenkideen für die Schuhkartons sind z.B.

  • Kleidung
  • Hygieneartikel
  • Spielzeug
  • Schulsachen
  • evtl. ein persönlicher Gruß
  • bitte keine Süßigkeiten

 

Kennzeichnet außen auf dem Schuhkarton, für welches Alter und Geschlecht dieses Geschenk gedacht ist. So kann es auch das richtige Kind erreichen. Den Karton verschließt ihr am besten nur mit einem Gummiband oder einer großen Schleife.

Bringt die Geschenke bitte bis zum 28.11.2022 mit in die Schule.

Viel Spaß beim Packen wünschen euch Frau Kupka und Frau Firl.

Am 21.09 und 22.09.2022 besuchten die Klassen 2, 3 und 4 die Landesgartenschau in Torgau.

In 2 Projekten „Bei dir piept`s wohl? Hast du ´nen Vogel?“ und „Regenwurm und Co – ein tolles Team“ arbeiteten die Kinder mit Begeisterung. Sie erfuhren viel über die heimischen Vogelarten, ihre Lebensweise und den Nestbau. Gebastelt wurde ein Storch auf dem Storchennest.

Beim Projekt „Regenwurm und Co“ untersuchten die Kinder mit Schaufel, Sieb und Lupe den Boden und spürten Bodenbewohner auf.

Besonders toll fanden alle die vielen Spielplätze auf dem Gelände der Landesgartenschau.

Es waren 2 gelungene Tage bei herrlichem Herbstwetter.
Gegen 15.00 Uhr traten wir dann alle geschafft die Heimreise an.

Heute, am 13. April 2022, fand der alljährliche Schwimmwettkampf für die 2. Klassen unserer Region in der Schwimmhalle Eilenburg statt.

Unsere Schule nahm daran mit je drei Jungen und drei Mädchen der Klassen 2a und 2b teil, wovon dann jeweils zwei Kinder starteten. Schon im Vorfeld wurde dafür während des Schwimmunterrichtes kräftig geübt. So musste jeder 25m Brust, eine Bahn mit dem Brett in Brust- bzw. Rückenlage schwimmen, eine Kombinationsübung absolvieren und zum Schluss noch mal 50m in einer Schwimmart durchhalten. Das war ganz schön anstrengend. Am Ende wurden wir mit dem 3. Platz belohnt und jedes Kind fuhr mit einer Medaille zurück in die Schule.

Herzlichen Glückwunsch!

In der letzten Woche vor den Winterferien sollte wie schon in den letzten Jahren unsere Lesewoche stattfinden. Leider machte uns Corona einen Strich durch. Wir holten sie zu Beginn des zweiten Halbjahres nach.

Die Klassen zwei bis vier beschäftigten sich jeweils mit einem Kinderbuch.

Viele Klassensätze wurden vor nicht allzu langer Zeit neu angeschafft.

Die zweiten Klassen lasen das Kinderbuch „Hanno malt sich einen Drachen“. Jeden Tag wurden die Deutschstunden genutzt um zwei bis drei Kapitel gemeinsam, einzeln oder mit einem Partner zu lesen. Natürlich wurde auch mal vorgelesen. Im Anschluss vertieften die Kinder das Gelesene durch das Bearbeiten von Aufgaben oder durch Gespräche. Außerdem stellten die Kinder ihre Lieblingsbücher kurz vor. Im Kunstunterricht gestalteten sie einen Drachen. In Mathematik wurde das Lesen benötigt, indem Sachaufgaben gelöst werden mussten. In die Klasse 2a kam zur Unterstützung sogar eine Mutti um beim Lesen und Vorlesen sowie bei der Bearbeitung der Aufgaben zu helfen.

Die Klasse 3a las das Kinderbuch „Die Meckerpause“. Dazu fertigten sie ein Lesetagebuch an, bastelten Lesezeichen und spielten die Szene, wie Puschel auf seine Eltern trifft nach. Leseaufgaben wurden in einer Gruppe oder allein gelöst. In der Klasse 3b drehte sich alles um Dinosaurier. Gelesen wurde das Buch „Ins Tal der Dinosaurier“. Passend dazu lernten die Kinder verschiedene Dinosaurier kennen und recherchierten über sie. Eine typische Landschaft der Kreidezeit wurde bildlich dargestellt und in Gruppen ein Plakat über den Tyrannosaurus Rex erarbeitet.

In der vierten Klasse wurde das Buch „Niklas ist kein Weichei“ gelesen und besprochen. Auch hier stellte jedes Kind sein Lieblingsbuch vor. Es gab einen Klassenlesewettbewerb. Die Viertklässler lasen ihren Patenkindern aus den ersten Klassen etwas vor.

Dies war ein gelungener Start ins zweite Halbjahr.