Unsere Grundschule Zschepplin in Hohenprießnitz

Unsere Gemeinde Zschepplin besteht aus mehreren Ortsteilen. In Hohenprießnitz befindet sich die örtliche Grundschule. Wir sind eine kleine Schule im ländlichen Raum des Landkreises Delitzsch und gehören zum Bundesland Sachsen. Die Kurstadt Bad Düben und die Stadt Eilenburg liegen in unmittelbarer Nähe.

Hier mehr Unsere Grundschule.

 

Am 02.05.2019 stand ein neuer Kurs der Kindervolkshochschule auf unserem Ganztagsangebotsprogramm.
Gemeinsam mit Frau Fuchs fuhren die Schüler der Klasse 3 und 4b mit Geißler-Reisen nach Liemehna.
Dort wurden wir schon von der Mitarbeiterin der Volkshochhochschule Eilenburg Frau Pertzsch und die Betriebsleiterin vom Kompostierwerk Liemehna Frau Beege in Empfang genommen.

Zuerst erzählten wir mal, ob wir in unseren Gärten zu Hause einen Komposthaufen haben, was da alles draufkommt, welche Tiere darin leben. Und nun wollen wir uns das alles im Großformat anschauen.

Wir machten uns zum Betriebsrundgang auf den Weg. Wir erfuhren, wo das ganze Material herkommt,
aus dem nach ca. 1 – 2 Jahre neue Komposterde wird. Beeindruckt waren wir von den großen Maschinen, die das Rohmaterial trennen. Interessant war auch, wie mit einer Maschine die riesigen Kompostmieten durchgemischt wurde.
Und wir staunten nicht schlecht, welche weiche Erde am Ende entstanden ist.

Überrascht waren wir auch, wie viele LKWs und PKWs mit Anhänger altes Holz, Gartenabfälle und noch vieles mehr zur Verwertung brachten. Jedes Auto musste aber zuerst über eine riesige Waage fahren. Wir durften auch auf diese Waage.
Unser Gewicht betrug 740 kg.

Dann gingen wir noch in eine Halle, in der Bio-Abfälle angeliefert werden. Dort erwarteten uns neben vielen Bio-Abfällen, ein strenger Geruch, hunderte Fliegen und viele Vögel. Wir mussten aber auch feststellen, dass ganz viel Kunststoff, Glas, Metall usw. dazwischen hervorschaute. Daraus kann natürlich keine neue Erde werden und die Mitarbeiter müssen diesen Müll erst einmal heraussortieren. Keine tolle Arbeit.

Also ist es wichtig, den Müll und Abfälle richtig zu sortieren.

Ganz zum Schluss zeigte uns Frau Beege, was man noch im Kompostierwerk kaufen kann, z.B. Rindenmulch und Kies in verschiedenen Größen.

Wir haben an diesem Nachmittag sehr viel gelernt aber es gab auch ein Lob an uns, weil wir schon sehr viel wussten, sehr aufmerksam waren und tolle Fragen gestellt haben.


Nach ca.  1 ½  Stunden ging es dann wieder nach Hohenprießnitz zurück.